Composite-Füllungen

/Composite-Füllungen
Composite-Füllungen 2017-11-17T21:40:25+01:00

Zahnbehandlung für höchste ästhetische Ansprüche

Zahnfarbene Composite-Füllungen werden immer häufiger anstelle des dunklen Amalgams eingegliedert. Wir verwenden seit einigen Jahren kein Silberamalgam in unserer Praxis.

Beim Legen der Composite-Füllungen kommen ein Ätzgel und ein Haftvermittler (Bonding) zur Anwendung, so dass nur wenig gebohrt werden muss – minimal invasive Therapie – und trotzdem eine gute Haftung des Füllungmaterials erreicht wird.

Polierte Composite-Füllungen erfüllen höchste ästhetische Ansprüche, da sie nahezu unsichtbar sind. Im Folgenden finden Sie einige Fragen dieser Art der Zahnbehandlung.

Wenn Sie detaillierte Informationen wünschen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Was ist eine Composite-Füllung?
Composite-Füllungsmaterial besteht aus anorganischen und damit sehr gut verträglichen Materialien, die der Körper nur in den seltensten Fällen als störend empfindet. Sie können mittels Haftvermittler und in den entsprechenden Farben in den Zahn geschichtet werden, so dass einerseits eine gute Haftung zur Zahnsubstanz und eine nahezu unsichtbare Reparatur des Zahns erfolgt. Somit erfüllen sie höchste Anforderungen in Bezug auf Ästhetik und Verträglichkeit und haben so Amalgamfüllungen und Gold-Inlays fast völlig verdrängt. In unserer Praxis wird kein Amalgam verwendet.

Ist das Material gut verträglich?
Alle modernen Füllungsmaterialien werden auf Verträglichkeit – Biokompatibilität – getestet. Nur völlig unbedenkliche Stoffe erhalten in Deutschland die Zulassung.

Wie lange hält eine Composite-Füllung?
Abhängig von Lage und Ausdehnung des Kariesdefekts und bei sachgerechter Einbringung (Ätzen, Bonding usw.) kann von einer ähnlich langen Haltbarkeit wie bei den umstrittenen Amalgamfüllungen ausgegangen werden. Aber auch die Qualität der eigenen Zahnpflege und regelmäßige Kontrollen wirken sich positiv aus. Genaue Angaben können nicht gemacht werden. Aus zahlreichen wissenschaftlichen Untersuchungen her ist bekannt, dass Composite-Füllungen genauso lang halten können wie Amalgamfüllungen.

Was kostet eine Composite-Füllung?
Das Legen einer Composite-Füllung ist mit einem höheren Zeitaufwand verbunden. Grundsätzlich gilt: je größer die Füllung (ein-, zwei-, drei- oder vierflächig), je höher der Aufwand und damit der Preis; denn viel mehr Mühe und Erfahrung sind gefragt, wenn man nahezu unsichtbare Füllungen legen möchte, wobei die Krankenkassen zwar die Wiederherstellung der Kaufunktion, nicht aber die ästhetische Vollendung bezahlen können. Wenn Sie sich also für hochwertige Füllungen entscheiden, bitten wir Sie vor der Behandlung mit uns über den Preis zu reden.

Wie sieht eine Composite-Füllung aus?
Im Idealfall fällt diese gar nicht auf. Ein derartiges Ergebnis zu erzielen ist deswegen relativ zeitaufwändig; denn gerade im sichtbaren Bereich der Frontzähne erfordert die Farbanpassung und Formung einen höheren Zeit-, Material und Arbeitsaufwand. Das Ergebnis kann sich aber im wörtlichen Sinne sehen lassen.